Die besten Hausmittel für verstopfte Toiletten

Schwamm, Backpulver in Schale und Zitrone auf Arbeitsplatte

Eine verstopfte Toilette ist ein unangenehmes Problem.

Oftmals sind harmlose Ursachen wie zu viel Toilettenpapier, Essensreste, falsch entsorgte Hygieneartikel oder Feuchttücher der Auslöser. Die gute Nachricht: in den meisten Fällen kann man die Toilette mit einfachen Hausmitteln wieder befreien. Wir zeigen dir, welche Tipps und Tricks besonders hilfreich sind und wie du eine verstopfte Toilette im Vorhinein verhindern kannst!

Klobürste bei leichter Verstopfung

Ist die Verstopfung nur leicht, kann die Toilettenbürste schon ein guter Helfer sein.

So geht es:

Schieb dazu die Klobürste zunächst so weit es geht in das verstopfte Rohr hinein und drehe den Stiel mit Kraft hin und her, um die Blockade zu lösen. Der damit ausgelöste Druck kann schon reichen, um das Rohr von der Verstopfung zu befreien. Spül im Anschluss trotzdem noch einmal nach, um auf Nummer Sicher zu gehen.

Klobürste wird senkrecht nach oben gehalten

Tipp: Nutze eine selbstreinigende Toilettenbürste, damit keine Reste in den Borsten hängen bleiben!

Heißes Wasser hilft gegen verstopfte Toiletten

Auch heißes Wasser kann Wunder bewirken, wenn die Verstopfung nicht zu tief sitzt.

So geht es:

Gieße mehrere Liter Wasser aus einer Höhe von ca. einem Meter in die Toilettenschüssel hinein. Der ausgelöste Druck und die zusätzlich Wärme sollten die Verstopfung auflösen.

Achtung! Das Wasser sollte jedoch nicht kochen, da zu viel Hitze die Toilette und das Rohr beschädigen könnte. Koche am besten gleich mehrere Liter Wasser auf und lasse sie dann erstmal 3-5 Minuten stehen.

Wasserkocher

Tipp: Gib etwas Spülmittel zum heißen Wasser hinzu. Das Spülmittel sorgt zusätzlich zur Auflösung der Verstopfung durch Essensreste oder Kot.

Essig und Backpulver - das Wunderhausmittel

Sollten die mechanischen Hausmittel nicht wirken, kann Chemie helfen. Essigsäure und Natriumhydrogencarbonat (Backpulver) erzeugen zusammen Kohlendioxid, was bei verstopften Toiletten Wunder bewirken kann.

Klingt kompliziert, ist aber ganz einfach:

Kippe zunächst ein Päckchen Backpulver und eine Flasche Essig in die Toilette und lass die blubbernde Masse für mindestens 10 Minuten wirken. Schütte dann zwei bis drei Liter Wasser (bestenfalls heiß) hinterher, um die Wirkung zu verstärken. Am besten lässt du die Mischung jedoch über Nacht einziehen – am nächsten Morgen wird die Toilette von der Verstopfung befreit sein.

Tipp: Dieses Hausmittel hilft auch bei vergilbten Klobrillen und bei Urinstein!

Essig und backpulver

Achtung: Lass am besten ein Fenster offen, um das Bad gut zu lüften und schütze deine Haut vor möglichen Essig-Backpulver-Spritzern!

Der berühmte Pümpel

Er darf in keinem Haushalt fehlen: Der Pümpel oder auch Pömpel, das wohl bekannteste Hilfsmittel bei verstopften Abflüssen.

Und so einfach benutzt du ihn:

Platziere die Saugglocke des Pümpels möglichst luftdicht auf dem Abfluss und beginn dann mit Pumpbewegungen, um abwechselnd Über- und Unterdruck zu erzeugen.

Der ausgelöste Druck sollte die Verstopfung auflockern. Bei Bedarf kannst du die Pumpbewegung verstärken, um intensiveren Druck zu erzeugen.

Achte jedoch darauf, dass sich der Pümpel dabei nicht verschiebt und der Druck verloren geht. Sollte die Toilette danach immer noch nicht frei sein, liegt eine tiefere Verstopfung vor.

Plastikflasche als Pümpel benutzen

Solltest du keinen Pümpel besitzen, kannst du mit einer Plastikflasche eine ähnliche Wirkung erzeugen. Dieser Trick funktioniert jedoch nur bei leichten Verstopfungen.

Wie du deine Plastikflasche zu einem Pümpel umfunktionierst:

Nimm eine einfache 1,5- oder 2-Liter-Flasche aus weichem Kunststoff und schneide den Boden der Flasche vorsichtig ab. Quetsche die Flasche in die Abflussöffnung und beginn zu pumpen.

Achte dabei darauf, dass der Deckel der Flasche gut verschlossen ist. Das Pumpen erzeugt wie beim Pümpel einen Über- und Unterdruck und lockert die Blockade auf.

Plastikflasche

Sollte es mit Druck nicht funktionieren, können Werkzeuge wie ein drahtiger Kleiderbügel oder eine Rohrspirale helfen.

Kleiderbügel - drahtige Lösung

Auch ein Drahtbügel eignet sich als Hausmittel gegen eine verstopfte Toilette.

Um deinen Kleiderhänger in ein Werkzeug zu verwandeln, musst du den Bügel nur so weit auseinander biegen, dass du am Ende eine Schlaufe/einen Haken hast.

Den schiebst du dann so weit es geht in den Abfluss hinein und verschiebst die Verstopfung. Wenn du mit dem Haken auf die Blockade stößt, kannst du die Verstopfung damit auch ganz herausfischen und so eine erneute Verstopfung verhindern.

Achte darauf, dass du die Toilette und das Rohr dabei nicht von innen beschädigst.

Rohrspirale – bei tief sitzender Verstopfung

Je tiefer die Verstopfung im Abfluss liegt, desto härter ist es sie zu lösen. Doch selbst bei Verstopfungen, die sich hinter dem Geruchsverschluss im Rohr festgesetzt haben, gibt es eine einfache Lösung: die Rohrreinigungsspirale.

Rohrspiralen gibt es in mehreren Ausführungen, in jedem Fall befindet sich am hinteren Ende eine Art Kurbel und am vorderen Ende ein spiralförmiger Aufsatz. Führe die Rohrspirale in den Abfluss ein, bis du auf einen Widerstand (die Verstopfung) stößt. Drehe dann mit leichtem Druck an der Kurbel, um die Spirale durch die Verstopfung durchzubohren. Das sollte dazu führen, dass die Blockade durchstoßen wird und sich anschließend auflöst. Du kannst die Spirale dann wieder herausziehen und groben Schmutz mit Gummihandschuhen aus der Toilette fischen. Spüle danach einige Male hinterher, um sicherzugehen, dass das Rohr wieder frei ist.

Achtung: Achte bei der Verwendung der Rohrspirale darauf, dass du die Toilette nicht von innen beschädigst.

Wie du eine verstopfte Toilette vorbeugst

Jetzt, wo die Toilette wieder frei ist, willst du bestimmt sicher gehen, dass das auch erstmal so bleibt. Mit diesen einfachen Tricks kannst du eine verstopfte Toilette im von vornherein verhindern:

Fazit

Eine verstopfte Toilette ist ein wirklich unangenehmes und nerviges Problem, das wir alle lieber vermeiden würden. Leider kommen wir trotzdem manchmal nicht drumherum uns damit auseinandersetzen zu müssen.

Die gute Nachricht ist: es gibt viele einfache Hausmittel und Tricks, die auf die Schnelle helfen können:

  1. Oft hilft es schon mit der einfach Klobürste etwas Druck auszuüben oder heißes Wasser aus einem Meter Höhe in die Toilette zu gießen.
  2. Wenn die Verstopfung etwas hartnäckiger sein sollte, können die alt bewehrten Hausmittel Backpulver und Essig helfen. Das Essig-Backpulver-Gemisch erzeugt eine chemische Wirkung, die über Nacht die Verstopfung entfernen kann.
  3. Der Pümpel ist ein bekanntes Werkzeug bei Verstopfungen im Abfluss. Solltest du keinen Pümpel besitzen, kannst du aus einer einfachen Plastikflasche ein Hilfsmittel basteln und auf die Schnelle das Rohr frei pumpen.
  4. Hast du auch keine Plastikflasche zur Hand, kannst du aus einem Kleiderbügel eine Drahtangel bauen und die Verstopfung damit verschieben oder ganz aus dem Rohr fischen.
  5. Wenn diese Tricks noch nicht geholfen haben, sitzt die Blockade wahrscheinlich tiefer. Dann ist eine Rohrspirale das geeignete Hilfsmittel. Damit kannst du tiefere, hartnäckige Verstopfungen durchbohren und das Rohr befreien.

 

Sollte wirklich keines dieser Hausmittel geholfen haben, wende dich an geschultes Fachpersonal, da die Verstopfung dann sehr tief im Rohr sitzt.

Letzte Aktualisierung am 24.02.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Patrick
Patrick
Als Gas-Wasser-Heizung-Installateur verbringe ich viel Zeit in fremden Badezimmern und Toiletten. Daher kann ich hier auf Toilettino ein wenig aus dem Nähkästchen plaudern. Welche Toiletten sind wirklich ihr Geld wert? Und was bereitet bei unseren Kunden am meisten Kopfzerbrechen? Dazu habe ich jede Menge praktischer Tipps und Ratschläge rund um Pflege, Montage und Reinigung aus der Praxis.
Patrick
Patrick
Als Gas-Wasser-Heizung-Installateur verbringe ich viel Zeit in fremden Badezimmern und Toiletten. Daher kann ich hier auf Toilettino ein wenig aus dem Nähkästchen plaudern. Welche Toiletten sind wirklich ihr Geld wert? Und was bereitet bei unseren Kunden am meisten Kopfzerbrechen? Dazu habe ich jede Menge praktischer Tipps und Ratschläge rund um Pflege, Montage und Reinigung aus der Praxis.
Eine Antwort
  1. Unsere Toilette ist gerade verstopft. Wichtig zu lesen war, dass vor allem auch Haushaltsmittel wie Essig und Backpulver eine Verstopfung lösen können. Ich werde einen Fachmann kontaktieren, der mir weiterhelfen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert